• FF Kainbach

Einsatzübung Forstunfall


 

Am Samtag, den 31.07.2022 wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Kainbach bei Graz eine Einsatzübung zum Thema „Forstunfall“ durchgeführt.

Um den Übungsablauf so realitätsnah wie möglich zu gestalten, wurden (wie auch schon bei der letzten Gesamtübung) die einsatztaktische Rollen gelost. Weiters wurden die Angaben zum fiktiven Unfall, dem Einsatzleiter, bewusst, nur spärlich über Funk mitgeteilt.

Der ausgedachte Unfallort befand sich auf einem Forstweg (Anm. Gemeindestraße) zwischen Höhenstraße und Neudörfl. Das erfundene Szenario: ein Forstunfall mit 2 lebensgefährlich eingeklemmten Personen, eine davon unter einem Traktorrad, die zweite zwischen Traktor Frontgewicht und Baum.

Gezielt über klare Anweisungen durch den Einsatzleiter und eine koordinierte Zusammenarbeit mit den Gruppenkommandanten, sowie der restlichen Mannschaft, gelang der Spagat zwischen zügiger Menschenrettung und sicherem Arbeiten. Durch den bedachten Einsatz von Hebekissen, unter gleichzeitiger Sicherung mittels Greifzug, konnte der Traktor so angehoben werden, dass eine patientenschonende Rettung der verunfallten Personen gelang.

Kräftezehrendes „Heranschleppen“ von Ausrüstung konnte in nennenswertem Umfang vermieden werden, da aufgrund der hohen Geländefähigkeit unseres neues Einsatzfahrzeug LKWA, eine Zufahrt bis unmittelbar an die Unfallstelle möglich war.

In einer abschließenden Übungsnachbesprechung wurden die durchgeführten Tätigkeiten aufgearbeitet und über die gewählten Lösungsansätze diskutiert.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unseren Kommandanten HBI Andreas Cretnik und Kommandant-Stellvertreter ABI Ing. Gernot Ranftl sowie allen Beteiligten für die außergewöhnlich umfangreiche Übungsgestaltung.



101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen