• FF Kainbach

Gesamtübung - Verkehrsunfall mit Menschenrettung


 

Nachdem in den Wochen davor die 3 Züge der FF Kainbach bei Graz einzeln geübt haben, kam es dann am 23.04. zur Gesamt- bzw. Einsatzübung mit dem Ausbildungsschwerpunkt Verkehrsunfall mit patientenorientierter Menschenrettung.


Um den Übungsablauf bestmöglich an Realbedingungen anzugleichen, wurden alle Einsatzrollen gelost. So wurde Einsatzleiter, Gruppenkommandanten, Maschinisten sowie die Einteilung der restlichen Besatzung, wie auch im Einsatzfall, spontan entschieden. Weiters wurde die Ausrückereihenfolge der Fahrzeuge und dadurch das zeitliche Eintreffen der Mannschaft, in den Übungsablauf integriert.


Am fiktiven Einsatzort angekommen bot sich der Mannschaft ein bemerkenswertes und eindrucksvoll aufgebautes Unfallszenario. Ein schwerer Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen, wobei mehrere Personen verletzt und in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. Was zuvor schon in den Zugsübungen trainiert wurde, ist bei dieser Gesamtübung nochmals erweitert worden.

Nur durch ein erfolgreiches Zusammenspiel von Einsatzleiter und Gruppenkommandanten mit der gesamten Mannschaft, gelang die Bewältigung des Einsatzes und Rettung aller verunfallter Personen.


In einer abschließenden Übungsnachbesprechung wurden die durchgeführten Tätigkeiten aufgearbeitet und über die gewählten Lösungsansätze diskutiert.


Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unseren Kommandanten HBI Andreas Cretnik und Kommandant-Stellvertreter ABI Ing. Gernot Ranftl sowie allen Beteiligten für die außergewöhnlich unfangreiche Übungsgestaltung. Außerdem möchten wir uns bei der Fa. KFZ Technik Gregor für die kostenlose Bereitstellung eines PKWs bedanken.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen